• Veranstaltungen und Übungen

  • Einsätze und Prüfungen

  • Neue Staffelmitglieder

    Neue Staffelmitglieder

    Für Ralf mit Luna und Matthias mit Hannes ist die Probezeit nun vorbei. Wir freuen uns, dass sie die Ausbildung zu Rettungshundeteams weiterführen wollen und unsere Staffel bereichern! Luna wird zur Verbellerin ausgebildet, der stille Hannes hat im Bringseln seine Passion gefunden.

    Neue Staffelmitglieder

    Schulbesuch in Aurich

    Schulbesuch

    Am 26.September 2017  waren Claudia, Miriam und Karina mit ihren Hunden im Gymnasium Ulricianum zu Besuch.
    Im Rahmen einer Projektwoche der sechsten bis achten Jahrgänge zum Thema Hund haben sie unsere Arbeit vorgestellt.
    Im Klassenraum war Perro dabei. Die Kinder haben Foto- und Videomaterial gesammelt, um am Freitag eine Abschlusspräsentation zu gestalten.
    Auf dem Schulhof wurden noch unser Dienstwagen und Anzeigeübungen gezeigt.

    Bringsel

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Hund, Wohnzimmer, Schuhe, Kind und Innenbereich

    Tag der Blaulichter in Wittmund

    "Tag der Blaulichter" in Wittmund

    Am 24.September 2017 präsentierte sich unsere Rettungshundestaffel auf dem Gelände der FTZ Wittmund.

    Neben unseren Vorführungen, bei denen unsere Rettungshundeteams ihr Können zeigten, führten wir auch viele nette Gespräche mit Besuchern und Freunden der anderen teilnehmenden Einheiten und Organisationen.

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Himmel und im Freien

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baum, Himmel, im Freien und Natur

  • Einsatz in Holtgast (02.12.2017)

    Gemeinsam mit rund 200 Einsatzkräften verschiedener Feuerwehren der Landkreise Aurich und Wittmund, der DLRG, sowie der Polizei übernahmen wir die Suche nach einer männlichen, seit dem Morgen vermissten, Person. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und einsetzendem Regen befanden wir uns knapp 8 Stunden im Einsatz. Wir durchsuchten mit unseren Rettungshundeteams mehrere Waldstücke, unwegsames Gelände und Wege. Koordiniert wurden die Suchmaßnahmen im Bereich des Landkreises Wittmund durch die Technische Einsatzleitung (TEL) Wittmund.
    Während unser Gruppenführer als Fachberater die TEL und den Einsatzleiter unterstütze, übernahm unsere ELW Besatzung die Koordinierung der Rettungshundeteams. Weitere Rettungshundeteams der Rettungshundestaffeln BRH Rettungshundestaffel Wilhelmshaven-Friesland e.V. und der DRV Rettungshundestaffel Ems-Jade e.V. unterstützen die Suche ebenfalls. Nach dem Rauslösen aus dem Einsatz konnten wir, leider ohne die vermisste Person zu finden, um 23:50 Uhr wieder einsatzbereit „Einfahrt“ melden.

    Bild könnte enthalten: 1 Person, steht

    Einsatz in Moormerland (02.12.2017)

    Um 14:51 Uhr wurden unsere Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel zur Unterstützung der Polizei und der Feuerwehren in die Gemeinde Moormerland alarmiert. Eine erkrankte Person wurde dort vermisst. Während der Anfahrt unserer Einsatzkräfte konnte die Person glücklicherweise aufgefunden werden, so dass der Einsatz nach 20min für uns endete.

    Einsatz in Greetsiel (06.11.2017)

    Gegen 21:00Uhr wurde unsere Rettungshundestaffel zu einer Personensuche in der Gemeinde Krummhörn alarmiert. Eine ältere, erkrankte Person wurde vermisst und wir unterstützten die Polizei und die Feuerwehren bei der Suche. Mehrere Suchgebiete wurden uns nach Besprechung mit den Einsatzkräften vor Ort zugewiesen. Diese wurden durch unsere Rettungshundeteams, die gewohnt gut durch die örtliche Feuerwehr unterstützt wurden, abgesucht. Trotz intensiven Suchmaßnahmen mehrerer Feuerwehren der Gemeinde Krummhörn, der Feuerwehr Norden und der Polizei die auch einen Hubschrauber einsetzte, blieb die Suche erfolglos. Gegen 4:00Uhr rückten unsere Einsatzkräfte wieder an der Unterkunft ein, nachdem unsere Einsatzfahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht wurden.

    Einsatz in Aurich (31.10.2017)

    Einsatz für die SEG Rettungshunde

    Heute Abend wurden unsere Helfer der Rettungshundestaffel gegen 18:30Uhr zu einer Personensuche in der Stadt Aurich alarmiert.

    Mit neun Einsatzkräften und drei Rettungshunden unterstützen wir vor Ort die Polizei bei der Suche nach einer vermissten, erkranken Person.

    Ebenfalls befanden sich die Feuerwehren Haxtum, Aurich, Walle und das Team des ELW 2 aus der Feuerwehr Middels im Einsatz.
    Um genügend Rettungshundeteams für den Einsatz zur Verfügung zu haben, wurden zur Unterstützung unserer Rettungshundestaffel die BRH Rettungshundestaffel Wilhelmshaven/Friesland und die DRV Rettungshundestaffel Ems-Jade ebenfalls mit je drei Rettungshunden zum Einsatzort gerufen.

    Nach etwas mehr als einer Stunde Einsatzzeit vor Ort, wurde die vermisste Person glücklicherweise aufgefunden.
    Für uns endete daraufhin der Einsatz und Rettungshunde und Menschen konnten den Weg nach Hause antreten und die Einsatzfahrzeuge wurden für den nächsten Einsatz vorbereitet.

    Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und im Freien

    Einsatz in Norden (30.10.2017)

    Einsatz für die SEG Rettungshunde

    Heute Morgen weckte unsere Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel um 2:22Uhr der Meldeempfänger, ausgelöst durch die Kooperative Regionalleitstelle Ostfriesland AöR.
    Eine erkrankte Person wurde in Norden vermisst und unsere Vierbeiner sollten bei der anlaufenden Personensuche die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Norden unterstützen.

    Wenige Minuten nach der Alarmierung befanden sich Einsatzkräfte unserer IUK Gruppe und ein Rettungshundeteam an der Unterkunft.

    Glücklicherweise kam dann zehn Minuten nach unserem Ausrücken die Meldung: "Person gefunden".
    Daraufhin brachen wir den Einsatz ab und es ging für Mensch und Tier zurück ins Bett.

    Ebenfalls alarmiert waren die BRH Rettungshundestaffel Wilhelmshaven-Friesland e.V. und die DRV Rettungshundestaffel Ems-Jade e.V. .

    Einsatz Norden

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Rettungshundestaffel Ostfriesland

Große Mühlenwallstr. 18
26603 Aurich
 

Tel.: (04941) 93 35 0 
Fax: (04941) 93 35 23
 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Besuchen Sie uns auf Facebook: